Umfrage: Elektronische Gesundheitsakte trifft auf breite Zustimmung

Spezialisten des Gesundheitswesens sind sich schon lange einig darin, dass die elektronische Gesundheitsakte ein erhebliches Potential aufweist, um in Zukunft für Patie (weiter lesen)

Merken

Krankenhauseinkauf: Welche Faktoren beeinflussen die Einkaufsabteilung bei der Kaufentscheidung?

Die fortschreitende Digitalisierung macht auch vor den Einkaufsabteilungen einer Klinik nicht halt und fordert alle Mitarbeiter zu einem Umdenken im Bestell- und L (weiter lesen)

Merken

Der Weg zum papierlosen Krankenhaus: Utopie oder schon bald Wirklichkeit?

Das papierlose Krankenhaus muss kein Wunschtraum sein, aber in der Realität sieht es so aus, dass noch viele Krankenhäuser weit weg sind von dieser Vision - Deutschland (weiter lesen)

Merken

Gesundheitskarte: Gibt es bessere Alternativen?

Erst vor Tagen wurde öffentlich, dass Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)  als Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte nach einer einfachen Lösung fü (weiter lesen)

Merken

Gesundheitssensoren: Anwendungsbereiche ohne Limit

Vom Teppich, der Stürze meldet, bis zum Spiegel, der das Kämmen anmahnt: Vernetzte Heimtechnik soll im Alter ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen und Pfleger unterstü (weiter lesen)

Merken


neu
Wie­der-Auf­be­rei­tung von Ein­mal­pro­duk­ten
Kategorie: Gesundheit und Krankenhaus
Die Aufbereitung von Einmalprodukten ist schon seit einiger Zeit ein heiß diskutiertes Thema in Deutschland.


Merken
neu
Be­auf­trag­te/r für Me­di­zin­pro­duk­te­si­cher­heit in Ge­sund­heits­ein­rich­tun­gen - Rol­le und Auf­ga­ben ab dem 1.1.2017
Kategorie: Gesundheit und Krankenhaus
Das Medizinprodukterecht sieht schon länger Pflichten von Anwendern und Betreibern bei Vorkommnissen in Zusammenhang mit Medizinprodukten vor.


Merken
neu
An­for­de­run­gen an die Hy­gie­ne bei der Auf­be­rei­tung von Me­di­zin­pro­duk­ten Teil 1: Ri­si­ko­be­wer­tung und Ein­stu­fung von Me­di­zin­pro­duk­ten
Kategorie: Gesundheit und Krankenhaus
Neben allgemeinen Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten ist es für den Arzt, die Praxismitarbeiter bzw.


Merken