Merken

Medizinische Drohnen können Leben retten

08. Aug. 2017
/
0 Kommentare
/
Tags: Drohne, medizinische Drohne, Gesundheitswesen
/
Author: Frank Bergs

Das medizinische Drohnen Leben retten können ist unstrittig. In schlecht zugänglichen Regionen können diese Fluggefährte wichtige Medikamente und Notfallmaterialen gezielt an Ort und Stelle bringen. Aber wie sieht es mit der Zulassung durch die Flugsicherheitsbehörden in Deutschland aus? Zwar sind die Steuerung von Drohnen inzwischen sehr ausgereift, aber trotzdem haben die Behörden Befürchtungen, dass Gepäckmaterial herunterfallen könnte, oder die Drohnen mit anderen Flugobjekten oder Mensch und Gebäude kollidieren. Die Bezirksregierung Münster hat gerade die Drohnenverordnung neu überarbeitet und den Weg frei gemacht, für einen eingeschränkten Betrieb. Während im Jahr 2012 für ganz Westfalen nur 48 Aufstiegserlaubnisse erteilt wurden, waren es im Jahr 2013 bereits 103 Erlaubnisse. Diese Dynamik hat sich in den Folgejahren (2014: 219, 2015: 441 und 2016: 560 Bescheide) fortgesetzt. * Sehen wir mal von der Tatsache ab, dass die Einschränkungen (zum Beispiel ist das Fliegen nicht erlaubt über Menschenansammlungen, Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen, Bahnanlagen, Industrieanlagen oder Unglücksorten) für medizinische Drohnenflüge größer sind als der eigentliche Bedarf an Flugkorridoren, aber zumindest gibt es eine klare gesetzliche Grundlage Drohnenprojekte weiter voranzutreiben. In letzter Konsequenz werden sich Leistungsanbieter im Gesundheitswesen genau an diesen Flugkorridoren ausrichten und ihre Versorgungslinien und Logistik danach ausrichten. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wann Klinikverbünde und angeschlossene Gesundheitseinrichtungen die medizinische Drohne in ihr Versorgungskonzept einbinden.

Quellen:

Quelle Text: * Bezirksregierung Münster

Quelle Bild: https://www.pexels.com/photo/drone-flying-against-blue-sky-336232/

Frank Bergs
Soziale Kanäle des Authors
Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag